Hill House – Mackintosh Stuhl

Mit seiner 141cm hohen sprossenartigen Lehne und Karoraster im oberen Teil, zieht der Hill House Stuhl, das wohl bekannteste Projekt von Mackintosh, seit über einem Jahrhundert bewundernde Blicke auf sich. Dieses Möbelstück, eine massive Holzkonstruktion aus schwarz lackiertem Eschenholz, erinnert den Betrachter schon eher an ein Kunstobjekt als an eine alltägliche Sitzgelegenheit. Doch der Stuhl dient nicht nur dekorativen Zwecken, sondern erfüllt dank einer bequemen Polsterung -nach Wahl mit Leder- oder Stoffbezug – auch vollauf seine eigentliche Bestimmung. Charles Rennie Mackintosh, entwarf diesen Stuhl ursprünglich für die Inneneinrichtung eines Hauses namens „Hill House“ im schottischen Helensbourg, das er für seinen Verleger baute und einrichtete.

Hill House von Charles Rennie Mackintosh

Mackintoshs Philosophie bestand darin, dass Gebäude und Inneneinrichtung eine harmonische Einheit bilden mussten. Aus diesem Grund widmete sich Mackintosh, nach Fertigstellung des „Hill House“ dem Mobiliar und entwarf den berühmten Hill House Stuhl im Jahr 1902. Dem schwarz lackierten Hill House Stuhl hatte der Möbeldesigner seinen Platz in einem völlig in Weiß gehaltenen Raum zugedacht.

Der Hill House Stuhl – heute eine Architektur-Ikone – passt mit seiner Eleganz und dem zwischen Art Déco und moderner Kunst einzuordnenden Design von Mackintosh, auch heute noch zu jedem zeitgenössischen Interieur.

Exklusivität nicht nur für Liebhaber: Antiquitäten Stühle

Stühle gibt es in vielen verschiedenen Formen und Ausführungen, wobei sie sich bestens als Sammelobjekt eignen, denn einem Stuhl sieht man oftmals seine Herkunft und sein Alter besonders gut an. Dies gilt natürlich vor allem auch für die Epoche aus der er stammt. Wer Antiquitäten sammelt, wird sich deshalb gerade in Hinblick auf Stühle allerdings nicht selten nach einem guten Restaurator umsehen oder aber selbst Hand an den Stuhl legen müssen. Dabei gibt es Kurse, die eine fachgerechte Restaurierung verschiedener Stilmöbel und andere Antiquitäten vermitteln, wobei eine solche Restaurierung – vor allem als Hobby betrieben – durchaus sehr viel Spaß machen kann.

Antiquitäten Stühle für den täglichen Gebrauch

Nach erfolgter Restaurierung kann ein solches Stilmöbel aber nicht nur eine eigene Sammlung von Antiquitätenbereichern, sondern ist durchaus auch für den täglichen Gebrauch geeignet. Wichtig ist dabei, dass mit den Stühlen trotzdem sorgsam umgegangen wird, denn sie sind natürlich oftmals nicht so robust wie ein neuer Stuhl und es wäre Schade, wenn das gute Stück beispielsweise durch zu übermütige Kinder leiden würde. Für einen gut situierten kinderlosen Haushalt kultivierter und gebildeter Menschen, sind solche Sammlerstücke je nach Geschmack aber eine echte Bereicherung.

Antiquitäten Stühle online kaufen und restaurieren

Trotzdem lohnt sich ein Kauf solcher Antiquitäten aber auch immer für Menschen, die durchaus auf das Budget für die Anschaffung und die Restaurierung achten müssen, denn immer stellen hochwertige – und auch selbst restaurierte – Stilmöbel immer eine gute Geldanlage dar. Das Material für eine Restaurierung kann dabei oftmals ebenfalls recht günstig online in einschlägigen Shops bezogen werden.

Presseportal