Stuhl „Schwan“ von Arne Jacobsen

Der Sessel „Schwan“ ist auch als „The Swan“ bekannt und wurde im Jahr 1958 von einem Architekten namens Arne Jacobsen entwickelt. Er wurde ursprünglich für das letzte Gesamtkunstwerk des Architekten entworfen, nämlich dem Foyer des SAS Royal Hotels. Die Möbelmanufaktur Fritz Hansen produziert den Sessel heute noch.

Fritz Hansen produziert den Schwan seit 1958

Der Sessel galt damals als außergewöhnliches Möbelstück, denn er besaß weder Ecken noch Geraden. Durch sein kurvenreiches Design wirkt der Sessel sehr organisch und wurde so auch zum Designklassiker. Der Sessel besteht aus einem Stahlrahmen, der wiederum eine Polsterung aus Kaltschaum besitzt. Der sternförmige Fuß wurde aus druckgegossenem Aluminium angefertigt. Bezogen ist der Stuhl von Arne Jacobsen mit Leder und Stoff. Das Grundgestell ist um 360° drehbar.

Schwan Loungesessel – Museumsstück und Alltagsgegenstand

Der Sessel ist in zahlreichen Designmuseen ausgestellt und wird auf Kunstversteigerungen gehandelt. Die Werke von Arne Jacobsen zeichneten sich durch eine klare Formgebung und die gelungene Zusammenarbeit zwischen Form und Funktion aus. Seine Entwürfe folgten dem Funktionalismus. Außerdem spiegelte sich darin sein Perfektionismus wider. Nicht nur der Sessel „Schwan“ sondern auch viele weitere Kunstwerke von Arne Jacobsen entwickelten sich zu Klassikern.