Aus jeder Epoche ein Meisterwerk: Antiquitäten Stühle

Antiquitäten sind eine gute Möglichkeit der Einrichtung einen individuellen Anstrich zu geben. Stühle eignen sich hierfür besonders gut, da sie fast jeden Raum schmücken können und nicht zuviel Platz wegnehmen. Ob Sie nur einen Stuhl erstehen oder Ihren Esszimmertisch mit antiken Stühlen bestücken, hängt hauptsächlich von Ihrer Wohnung und Ihrem Geschmack ab. Besonders Möbel aus der Epoche Jugendstil und Gründerzeit sind ein Hingucker in jeder Wohnung. Wer die tatsächliche Gründerzeit Einrichtung einmal selbst bestaunen möchte, kann dies mittlerweile in berlin tun. Dort gibt es in der Heynstraße die Gründerzeit Museumwohnung in Berlin-Pankow.

Gründerzeit Möbel

Stühle aus der Gründerzeit sind meist sehr schön verziert. Mit gedrechselten Beinen und einer toll verzierten Rückenlehne. Oft sind der Sitz und die Rückenlehne mit Lochmuster gestaltet. Die meist verwendeten Holzarten sind Eiche, Kirsche und Nussbaum. Die Stühle aus der Gründerzeit sind meist dunkel und passen so gut zu verschiedenen Einrichtungsstilen. Mit modernen Möbeln kombiniert wirkt die Atmosphäre mit einem Stuhl aus der Gründerzeit weniger steril.

Jugendstil Stühle

Die Stühle im Jugendstil sind sehr ausgefallen und weisen oft eine üppige Polsterung am Rücken und auf der Sitzfläche auf. Die Stühle eignen sich gut für einen Esstisch oder auch für die Frisierkommode. Die Stühle aus der Jugendzeit sollten gut gewählt sein und die Einrichtung ergänzen. Der Jugendstil ist opulent und ausladend und passt vor allem in eine große Wohnung. Auch im Flur sieht ein Jugendstil Stuhl sehr gut aus.

Die Stühle sollten authentische Gebrauchsspuren aufweisen. Um wirklich sicher zu sein, dass Sie einen echten antiken Stuhl kaufen, sollte man sich als Laie an einen Experten wenden. Bei einem seriösen Händler wird man einen echten Stuhl aus vergangenen Zeiten erhalten.