Stuhl Antony – Jean Prouvé

Dieser Stuhl, im Jahr 1954 von Jean Prouvé für die Universität Antony in der Nähe von Paris entworfen, ist eines seiner letzten und berühmtesten Werke. Ursprünglich für den öffentlichen Sektor bestimmt, erfüllt dieser Stuhl, durch seine an die Körperformen angepasste Biegung, auch alle Voraussetzungen für eine entspannte Sitzhaltung. Jean Prouvé galt als Pionier des 20. Jahrhunderts für modernes Möbeldesign und Architektur. Der überzeugte Anti-Konformist, versuchte Zeit seines Lebens die Grenzen des Möbeldesigns neu zu definieren.

Jean Prouvé (1901 – 1984), stark beeinflusst in seinen jungen Jahren von der dynamischen Künstlergruppe seines Vaters „L’École de Nancy“, entwickelte seine unglaublichen Talente als Autodidakt. Frei von allem Überflüssigen, gemäß dem Leitmotiv der Gruppe „L’Union des Artistes“, denen er als Gründungsmitglied gemeinsam mit den Künstlern Le Corbusier, Pierre Jeanneret und Charlotte Perriand angehörte.

Die fließende und unkonventionelle Gestaltung des Antony Stuhles galten in der damaligen Epoche als Inbegriff des modernen und futuristischen Zeitgeistes. Heute ist dieser Stuhl ein gesuchter Klassiker und in seiner Schlichtheit – eine perfekte Ergänzung in jedem Interieur.

Jean Prouvé Dauerausstellung im Museeum Les Beaux Arts

Weltweit anerkannt für die zeitlosen und heute noch aktuellen Formen seiner Entwürfe, widmen ihm in seiner Wahlheimatstadt Nancy gleich zwei Museen „Les Beaux Arts“ und „L’Histoire du Fer“ mehrere Dauerausstellungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.